Dina Barbian – „Damit der sozial-ökologische Wandel passiert, brauchen die Menschen mehr Aufklärung und Bewusstseinsbildung!“

Bitcoin wird gerne als Alternative zum klassischen Geldsystem präsentiert, verbraucht aber Unmengen an oftmals Kohlestrom. Dr. Barbian klärt im Rahmen Ihrer Hochschulaktivitäten über die Chancen und ökologischen Schattenseiten der Digitalisierung auf. Neben Digitalisierung beschäftigen sie auch wirtschaftliche und entwicklungspolitisch Themen – dadurch trägt sie zu einer ganzheitlichen Sichtweise bei. Dies beschreibt sie im Interview mit uns.

„Dina Barbian – „Damit der sozial-ökologische Wandel passiert, brauchen die Menschen mehr Aufklärung und Bewusstseinsbildung!““ weiterlesen

2018 – Unser Jahresrückblick

2018 – eigentlich ein Jahr mit vielen negativen Ereignissen. Hitzewellen, politisches Chaos in Deutschland, Zulauf bei den Rechtspopulisten und keine Abkehr vom bisherigen Wachstumswahn und den damit einhergehenden Umweltkatastrophen.
Doch auf vielen anderen Ebenen passiert eine ganze Menge. Wir betrachten uns als Teil einer globalen Wandelbewegung, deren Entwicklung im letzten Jahr beachtlich an Fahrt aufgenommen hat.

„2018 – Unser Jahresrückblick“ weiterlesen

Bits und Bäume 2018 – Unser Erlebnisbericht

Die Digitalisierung hat viele Vorteile, bringt aber massive soziale und ökologische Probleme mit sich. Die „Ökos“ arbeiten zwar seit Jahrzehnten an Alternativen, aber haben keine Ahnung von Technik. Auf der Konferenz „Bits & Bäume“ sind sich diese scheinbar vereinzelt agierende Gruppen begegnet und haben gemeinsame Positionen entwickelt.

„Bits und Bäume 2018 – Unser Erlebnisbericht“ weiterlesen

Elisa Lindinger – Zivilgesellschaft findet vor allem auf der Straße statt und nicht nur im Internet

Niemand kennt ein Schlagloch so gut, wie die Menschen, die täglich darüber fahren. Mit diesem Wissen lassen sich bessere Lösungen im Sinne des Gemeinwohls entwickeln. Was aber kann bzw. muss man einer aktiven Zivilgesellschaft abverlangen und welche Rolle spielt dabei die Digitalisierung?

„Elisa Lindinger – Zivilgesellschaft findet vor allem auf der Straße statt und nicht nur im Internet“ weiterlesen

Dirk Helbing – „Es braucht vor allem tolle Ideen, in die sich die Leute verlieben“

IT-Konzerne verkaufen unsere Daten eifrig weiter und verdienen damit Milliarden. Unternehmen, die am meisten an umweltfreundlicher Produktion sparen, machen am meisten Umsatz. Finanzielle Ungleichheit droht, unsere Demokratie einzureißen. Für diese Probleme hat Dirk Helbing verschiedene Lösungsansätze entwickelt und erläutert diese in einem Interview mit uns.

„Dirk Helbing – „Es braucht vor allem tolle Ideen, in die sich die Leute verlieben““ weiterlesen

Karte von morgen – vielseitige Karte von zukunftsorientierten Initiativen und Unternehmen

Wer in einer Stadt wohnt und einen Überblick über nachhaltige Geschäfte und öko-soziale Initiativen gewinnen will, findet mit etwas Glück Informationen dazu im Internet. Vielleicht hat eine regionale Initiative ihre eigene Online-Karte programmiert, die hoffentlich noch aktuell ist.

Weitaus nachhaltiger will die Lösung von Karte von morgen sein – ihr Motto: „alles Gute auf einer Karte“, denn sie ist deutschlandweit und organisationsübergreifend nutzbar.

„Karte von morgen – vielseitige Karte von zukunftsorientierten Initiativen und Unternehmen“ weiterlesen

Klaus Burmeister – „wir müssen umdenken, auch wenn das System scheinbar noch gut funktioniert“

Nicht auf den Staat warten, sondern selbst aktiv werden. Den Blick in die Zukunft richten und vorhandene Technologien kreativer einsetzen. Diese und weitere Impulse gibt Klaus Burmeister im Interview zu den Themen Digitalisierung und Zivilgesellschaft.

„Klaus Burmeister – „wir müssen umdenken, auch wenn das System scheinbar noch gut funktioniert““ weiterlesen