Termine

Jun
23
Sa
Tag des guten Lebens für alle! @ Deutschland
Jun 23 ganztägig

Von der Website degrowth.info:

„Am „Tag des guten Lebens für alle!” am 23. Juni 2018 finden in vielen Städten öffentliche Aktionen und Veranstaltungen statt, die praktische Alternativen zur Wachstumsgesellschaft in der Öffentlichkeit sichtbar machen und zeigen: Ein gutes Leben für alle ist möglich!
Alle Menschen, Gruppen und Bewegungen, die sich einem „guten Leben für alle” verbunden fühlen, sind aufgerufen, an diesem Aktionstag mitzuwirken: Gestaltet bei euch vor Ort Aktionen und Veranstaltungen, um damit in der Öffentlichkeit als Teil einer vielfältigen Bewegung für eine global gerechte und zukunftsfähige Welt sichtbar und wirksam zu werden. So sollen möglichst viele Menschen erreicht werden und emanzipatorische Perspektiven sowie praktische Ansätze für eine Welt jenseits des Wachstums bekannter werden: Denn ein fürsorgliches und selbstbestimmtes Miteinander ist auch heute schon möglich! Zugleich stärkt ein gemeinsamer Aktionstag den Kontakt und das Zusammenwirken der vielfältigen Initiativen, die sich als Akteure einer gemeinsamen Postwachstumsbewegung verstehen können.“

Jul
7
Sa
GEN2018 Konferenz @ Lilleoru training centre
Jul 7 – Jul 15 ganztägig

Every action has an impact. But how to act in a way that would enable us to live in the ever-increasing balance with each other, the whole nature and ourselves? Our goal is to bring to GEN2018 conference “The Wisdom of Conscious Communities” all the practical knowledge and skills from as many eco-communities as possible. This would be a great enhancement towards more conscious and sustainable lifestyle worldwide and we can add also our own Estonian experience to this knowledge base.

Such sustainable lifestyle stands on four pillars: 1) holistic and conscious self-development of a human being; 2) open communication and conscious cooperation n; 3) fair economy and social entrepreneurship; 4) technologies that support the biodiversity and sustainable development of the ecosystems of the planet Earth.

People in different ecovillages all over the globe have practically explored various opportunities of changing the life of humanity in such way that it would put less stress on the environment and also could provide more support for the development of an individual human being and the community. Many of them have reached the conclusion that the change won’t happen or has no significant impact unless we address the change of our inner worlds first.

GEN2018 conference “The Wisdom of Conscious Communities” will focus on the knowledge and tools that support conscious development and practical application of awareness for exactly this reason.

Jul
23
Mo
Utopie-Kongress 2018 @ Berlin
Jul 23 – Jul 29 ganztägig

vom 23.7.-29.7.18 findet ein Utopie-Kongress in Berlin statt.

Ziel dieses Kongresses ist es, mehr aus der bloßen Antihaltung gegen den Kapitalismus herauszukommen und unsere Visionen einer neuen Gesellschaft und deren Realisierung (!) nach vorne zu bringen.
Damit wir uns nicht (mal wieder) nur in unserer linksradikalen oder universitären Ecke aufhalten, sondern breite Teile der Bevölkerung mit unseren Visionen einer antikapitalistischen Gesellschaft erreichen, soll der Kongress in einer ganz speziellen Form ausgerichtet werden: Vor dem Hintergrund, dass viele Menschen einen Internetzugang haben, gerne spielen und oft dabei sind, wenn es darum geht etwas für umsonst zu gewinnen… will der Utopiekongress versuchen, den Hype der Fußball-WM 2018 für die eigenen Zwecke zu nutzen. Was damit gemeint ist und wie ihr daran teilnehmen könnt, könnt ihr unter www.utopie-congress.org erfahren.

Wir würden uns freuen, wenn ihr diese Form akzeptieren könntet und eure Visionen einer nichtkapitalistischen Gesellschaft in Form der Anti-Kap-WM beim Utopie-Kongress präsentieren würdet.

Wenn ihr als Team nicht mitspielen wollt/könnt, aber dennoch den Kongress unterstützen wollt, gibt’s diverse Möglichkeiten ( z.B.: Übersetzen, Bereitstellen von Preisen, kochen etc.) Das Orga-Team könnt ihr anmailen unter info@utopie-congress.org

Jul
29
So
Degrowth-Sommerschule 2018 @ Pödelwitz
Jul 29 – Aug 2 ganztägig

Kopiert von der Internetseite degrowth.info:

„Die Sommerschule 2018 findet vom 29. 07. bis 02. 08 in Pödelwitz bei Leipzig statt. Dort wird die Sommerschule auf dem Klimacamp Leipziger Land zu Gast sein.

In den Kursen und Podien der Sommerschule wollen wir uns mit Visionen und Utopien für eine soziale, ökologische und demokratische Gesellschaft befassen. Die Kurse laufen über vier Tage mit einer festen Gruppe von etwa 25 Teilnehmenden. Für die Kurse müsst ihr Euch anmelden, das könnt ihr voraussichtlich ab Juni über diese Seite.

Wenn Du Lust hast im Rahmen der Sommerschule einen Kurs anzubieten, kannst du hier noch bis zum 1. Mai deinen Vorschlag einreichen.

Auf dem Klimacamp Leipziger Land wird es darüber hinaus ein vielfältiges Programm mit Workshops zu Klimagerechtigkeit und Kohleabbau, einem Dorffest und Konzerten geben.

Du hast Lust die Sommerschule mitzuorganisieren? Dann bist Du herzlich eingeladen, zu unserem nächsten Vorbereitungstreffen vom 27. bis 29. April in Leipzig zu kommen! Für weitere Infos, schreib bitte ein Mail an: prozess-kcsc18@riseup.net

Und als kleine Motivation – hier findet Ihr weitere schöne Videos von den Sommerschulen der letzten Jahre und hier Informationen zur Sommerschule 2017.

Informationen für Pressevertreter*innen finden sie hier.“

Aug
4
Sa
Friendicatreffen 2018 @ Zwenkau
Aug 4 – Aug 5 ganztägig

Friendica/Hubzilla Nutzer-und Entwicklertreffen 2018 in Zwenkau / Friendica/Hubzilla User-and Developermeeting 2018 in Zwenkau

Genauer Ort wird noch bekanntgegeben. Weitere Informationen unter:

https://friendica.a-zwenkau.de/profile/friendicatreffen_2018

Sep
6
Do
Wandelwoche Berlin / Brandenburg 2018 @ Berlin
Sep 6 – Sep 16 ganztägig
das kooperativ e.V. organisiert auch dieses Jahr wieder eine „Wandelwoche“ in der Region Berlin / Brandenburg. Diesen Einladungstext haben wir von der Internetseite http://bbb.wandelwoche.org/wandelwoche-2018/ kopiert:

Wandelwoche 2018

Ein gutes Leben für alle und überall – ist möglich!
Sie sind unter uns: die Ideen und Projekte für ein anderes Leben und Wirtschaften jenseits von Wachstumsimperativen und Profitstreben.
Genossenschaften und Kollektive, Solidarische Landwirtschaft und Gemeinschaftsgärten, Ressourcenpools und Open Source, Wohnprojekte und Kommunen, Food-Sharing und Repair Cafés – Beispiele für die Vielfalt an kreativen und konstruktiven Alternativen zu grenzenlosem Wachstum und Ressourcenausbeutung gibt es viele in Berlin und Brandenburg. Und sie zeigen: wir können und wollen auch anders!

Auch 2018 wieder führen Touren und Veranstaltungen zu Projektes des Wandels in der Region.

Tragt euch den Termin ein: 06.-16. September 2018

2017 sind wir in Berlin in den Prinzessinengärten in Kreuzberg in die Wandelwoche gestartet. Das Programm war mit diversen Workshops, Diskussionen, Theater, Musik und einem großen Markt der Initiativen des Wandels spannend und umfangreich. Für 2018 planen wir einen Tag des guten Lebens mit ähnlichen Beiträgen. Dieses mal jedoch etwas vor der Wandelwoche am Wochenende des 01. September, um die Veranstaltung auch für die Öffentlichkeitsarbeit für die ein paar Tage später startende Wandelwoche zu nutzen. Ob es wieder einen Auftakt in Potsdam geben wird, wird sich zeigen. Sicher ist, dass der Markt der regionalen Möglichkeiten in Kyritz erneut in Zusammenarbeit mit uns stattfindet. Eure Ideen und Beiträge sind herzlich willkommen!

Unsere Pläne über den Jahreswechsel

Anstehende Termine und Veranstaltungen, die über den Winter geplant sind (und in deren Planung ihr jederzeit gerne mit einsteigen könnt):

  • Closing the Gender-Gap Workshop zur Freier Software und IT-Branche / Screening des Films „CODE“
  • Bau eines Biomeiler in Kombination mit Biogas-Anlage und Dörrofen
  • Women Only* Wochen-Seminar zu Medienkativismus, Dokumentarfilm und Journalismus
  • Erzeuger*innen-Tour rund um den Regionalladen Krumme Gurke Eberswalde
  • Veranstaltung zu Rechtsformenberatung für Initiativen wie Solidarische Landwirtschaft, Solidarischer Direkthandel oder Foodsharing
  • Veranstaltung zu Unterstützungsbedarfen für Strukturen der Selbstverwaltung und -organistaion von Geflüchteten im Anschluss an eine Veranstaltung aus der Wandelwoche 2017
  • Radelwoche 2018 mit zwei Touren
  • Diskussion zu Zugangsbarrieren zu Modellen selbstbestimmter und organisierter Bildung
  • „Welchen Wandel wollen wir?“ Zivilgesellschaft und Strukturwandel in der Lausitz, Anfang Februar
  • Workshop zu Baumschnitt und Apfelkunde im Frühjahr

Unterstützung für das Wandeljahr 2018

…können wir unter anderem gebrauchen in:

  • der Audio-, Foto- und Videodokumentation des Wandeljahres
  • der Illustration von Inhalten der Veranstaltungen
  • der Durchführung von Veranstaltungen
  • der Übersetzung von Veranstaltungen
  • der Durchführung / Begleitung der Radelwochen
  • der Konzeption von Touren und Veranstaltungen
  • der Finanzierung des Projektes >>> www.bbb.wandelwoche.org/beitragen

Die Wandelwoche Berlin-Brandenburg 2015 war Teil des Solikon2015 initiiert vom Forum Solidarische Ökonomie in Kassel, 2016 wurde sie organisiert von das kooperativ e.V. und INWOLE e.V., Medienpartnerin war imwandel.net. Das Wandeljahr 2017 wurde maßgeblich getragen durch das kooperativ e.V., INWOLE e.V. und ein breites Netzwerk an Unterstützer*innen. Die Veranstaltungen von 2015, 2016 und 2017 findet ihr unter „Rückblicke“.

Sep
14
Fr
Beiratscall green net project
Sep 14 um 10:00 – 11:30

Interne Telefonkonferenz mit unserem Beirat

Nov
9
Fr
Beiratstag green net project @ Berlin
Nov 9 um 09:30 – 16:30

Interner Beiratstag, voraussichtlich in Berlin