Infos zum Verein

Über uns

green net project ist ein Projekt des Vereins Freie Kommunikation und Nachhaltiger Lebensstil e.V. „frekonale“.

Hinter dem Verein befindet sich aktiv eine Handvoll Menschen aus allen Bereichen der Gesellschaft. Mittlerweile besteht das Team neben der Gründerin Brigitte Reich und den Gründern Andreas Sallam, Markus Kollotzek und Bobby Langer schon aus mehr aktiven Mitgliedern mit völlig unterschiedlichen Hintergründen und Qualifikationen, die sich ehrenamtlich für die Sache einsetzen. Jeder weitere motivierte Mensch – egal, mit welchem Hintergrund oder welcher Herkunft – ist herzlich willkommen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, beim frekonale e.V. und seinen Vorhaben wie dem green net project mitzuwirken.

Der Vorstand besteht aus den drei gleichberechtigten Mitgliedern Bobby Langer, Brigitte Reich und Andreas Sallam.

Foto von einigen Beiräten und Vereinsmitgliedern – v.l.n.r. Florian Lamour (Connected Awareness), Markus Kollotzek (green net project), Dr. Michael Mischke (WECHANGE), Kariin Ottmar (GEN Deutschland), Andreas Sallam (green net project), Christof Lützel (GLS-Bank)

Vereinsdokumente

Die wichtigsten Dokumente Vereins frekonale e.V. lassen sich hier herunterladen:

Beirat

Wir freuen uns über die Unterstützung durch unseren Beirat, von dem wir durch regelmäßige Telefonkonferenzen und einem jährlichen Treffen beraten werden:

Mitglied im Verein werden

Um Vereinsmitglied zu werden, lade die Mitgliedschaftserklärung herunter und schicke sie ausgefüllt per Post oder E-Mail an die im Formular angegebene Adresse.
Du hast die Möglichkeit, selbst über Deinen Mitgliedsbeitrag zu entscheiden. Näheres findest Du dazu in der Beitragsordnung.

Finanzierung

Unsere jährlichen Sach- und Reisekosten betragen ca. 10.000 Euro. Diese tragen wir derzeit selbst sowie durch die Mitgliedsbeiträge.
Wir haben den Wunsch, unsere ehrenamtliche Arbeit durch bezahlte Stellen zu ergänzen.
Für eine halbe Stelle haben wir jährlich 25.000 Euro kalkuliert.
In der Summe möchten wir somit 35.000 Euro jährlich an Spenden einnehmen.
Sollte nicht der volle Betrag zusammenkommen, kann anstatt einer halben Stelle auch ein 450-Euro-Job finanziert werden.

Jeder Euro leistet somit einen Beitrag zur sozial-ökologischen Transformation.

Möglichkeiten der Unterstützung

Schemenhaftes Foto zweier Vereinsmitglieder bei der Vernetzungsarbeit

Geldspenden

Die Möglichkeiten der Geldspenden sind auf der Seite „Spenden“ detailliert aufgeführt.

Mitarbeit

Du hast Interesse, uns ehrenamtlich in unseren Kernaktivitäten oder administrativen Tätigkeiten zu unterstützen? Dann schreib uns an:  jobs@greennetproject.org

Sponsoring
Wir sind offen für Sponsoring, z.B. Nennung in unseren monatlichen Newslettern oder auf unserer Internetseite.

Vorteile der Unterstützung

  • green net project beschleunigt die sozial-ökologische Transformation zu einer enkeltauglichen Welt.
  • Wir fördern den Dialog zwischen AkteurInnen mit ähnlichen Ziel- oder Problemstellungen und wirken so einer Zersplitterung der Wandelbewegung entgegen.
  • Durch eine Stärkung der sozial-ökologischen Bewegung steigern wir mittelfristig die Nachfrage nach ökologischen und fairen Produkten und Dienstleistungen.
  • Auf Wunsch können UnterstützerInnen in unserer Kommunikation erwähnt bzw. gelistet werden.

Partner

Mit den folgenden AkteurInnen sind in der letzten Zeit gemeinsame Aktivitäten erfolgt:

Organigramm

Organigramm des frekonale e.V.

Folgende Organe erfüllen einzelne Funktionen innerhalb des Vereins:

  • green net project – moderieren, strukturieren, beraten und vermitteln für den öko-sozialen Wandel, 100%-ige Tochter des Vereins
  • DIGITAL BUILDERS – Dienstleister für technische Belange im öko-sozialen Wandel, 100%-ige Tochter des Vereins
  • Ökoligenta – Öffentlichkeitsarbeit gegenüber allen Menschen, die bislang keinen Kontakte zur „Wandelbewegung“ hatten
  • Connected Awareness – gemeinsames Bewusstsein des öko-sozialen Wandels entwickeln
  • Bühnenzauber – spielerischer Zugang zu kultureller Bildung / Theater, soziale Nachhaltigkeit

Dienst „Mutterschiff“

Alle Teilprojekte bzw. Rechtsformen sind über den Dienst des „Mutterschiffs“ an den frekonale angedockt. Die Voraussetzungen und Prozesse sind in einer Governance definiert. Diese Governance gibt es hier in einer Entwurfsversion zum Download. Das Dokument wird immer in Absprache mit den interessierten Initiativen weiter ausgearbeitet:

Download Governance „Mutterschiff“ Version 1.1 [PDF]